Vokabelspiel Schiffe versenken – Battleships

22. Juni 2022 | 0 Kommentare

Findet dein Kind Vokabeln lernen langweilig? Musst du es immer wieder aufs neue zum Lernen und Üben motivieren? Ein bisschen Abwechslung hilft: Macht zwischendurch ein Spiel. Einmal begonnen macht es auch uns Eltern Spaß! Kennst du noch Schiffe versenken aus deiner Jugend? Ein Klassiker, den auch ich mit meinen Kindern immer wieder gern auf Reisen spiele. Mit Vokabeln geht es genauso, dann versenkt ihr eben keine Schiffe sondern Wörter!

Wie funktioniert Schiffe versenken mit Vokabeln?

  • Male zwei Gitternetze nebeneinander und beschrifte sie waagrecht mit den Zahlen von 1-10 und senkrecht mit den Buchstaben von A-J.
  • Das erste Feld ist für deine Wort-Schiffe, das zweite Feld für die Wort-Schiffe des Gegners.
  • „Verstecke“ 10 Vokabel-Schiffe in den weiten des Ozeans (also das Gitternetz „My ships“ 😉)
  • Suche nun die Wörter deines Kindes, indem du ein Feld angibst, z.B. A3. Das wäre in unserem Fall ein Treffer.
  • Bei einem Treffer muss dir dein Kind den Buchstaben nennen. In unserem Fall ist das das „C“ und du trägst ihn in deine freie Liste ein (Your ships). Du bist jetzt noch einmal dran.
  • Kein Treffer? Trage ein X auf dem betreffenden Feld ein.
  • Jetzt sucht dein Kind bei dir!
  • Wer zuerst alle Wörter-Schiffe versenkt, hat gewonnen

Wie kann mit „Battleships“ die Rechtschreibung trainiert werden?

Mit diesem Spiel wird die Rechtschreibung der englischen Vokabeln ausgezeichnet trainiert. Die Orthographie ist im Englischen besonders schwer (vergleiche den Artikel: Warum Englisch so schwer ist) deshalb ist es immer eine gute Idee, da spielerisch ranzugehen Dein Kind muss die Wörter ja ganz richtig in die Felder schreiben. Da dies hier Buchstabe für Buchstabe vor sich geht, kann dein Kind sich ganz bewusst darauf konzentrieren.

Zusätzlich lernt es die Schreibung auch beim Auffinden der Wörter: Wenn es z.B. bei „knight“ das „h“ vergessen würde, dann ist es überrascht, dass nach dem „g“ nicht gleich das „t“ folgt. So prägt sich die Schreibung viel besser ein als z.B. nur durch Abschreiben.

Welche Wörter können versteckt werden?

Die Möglichkeiten sind vielfältig. Verwendet…

  • irgendwelche englischen Wörter, die euch gerade einfallen
  • die Vokabeln der letzten Unit
  • der Wortschatz für die nächste Klassenarbeit
  • Ein bestimmtes Thema, z.B. „birthday party“ oder eine Kategorie wie „At home“
  • Bestimmte Wortarten: Nur Verben, Adjektive oder Nomen

Was du vielleicht schon gemerkt hast: Je kürzer die Wörter, desto schwerer sind sie zu finden. Ihr könnt aber Regeln vereinbaren, dass z.B. 3 Wörter mit mindestens 6 Buchstaben versteckt werden müssen.

Das Tolle bei diesem Spiel: Ein besseres Englischniveau bringt kaum einen Vorteil. Egal ob du also besser oder schlechter bist in Englisch als dein Kind, die Chancen sind gleich verteilt!

Viel Spaß beim Spielen!

Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, dann lies doch hier weiter:

0 Kommentare

Hol dir meinen Easy-English-Letter

Willst du dein Kind in Englisch unterstützen?

Abonniere meinen Easy-English-Letter