Produziere keine Müllzeit!

Was ist Müllzeit und wie verhindert sie Konzentration?

Müllzeit entsteht, wenn du nirgends richtig bei der Sache bist, weil du Lernen und Freizeit vermischt. Das heißt, beim Lernen denkst du vielleicht an deine Whatsapp-Nachrichten und es bleibt nichts vom Stoff hängen. Auch deine Freizeit kannst du nicht genießen, weil du vorher nicht richtig gearbeitet hast, nicht weitergekommen bist und nun ein schlechtes Gewissen hast. Es ist also überaus wichtig, Lern-Zeit und Frei-Zeit zu trennen.

Wie verhinderst du Müllzeit um dich besser zu konzentrieren?
  • Wähle lieber nur jeweils kurze Lernzeiten, z.B. 20 Minuten, in denen du wirklich mit den Gedanken nur beim Lernen bist
  • Verbanne Konzentrationsmonster wie z.B. das Handy, dann kannst du dich besser auf Arbeiten oder Lernen konzentrieren. 
  • Mache ausreichend Pausen. Ältere Schüler können sich hier gegebenfalls ihrem Handy widmen. 

Wenn du wirklich mit all deinen Sinnen und all deinen Gedanken bei deiner Arbeit bist, dann bist du auch viel schneller fertig und kannst danach beruhigt die Freizeit genießen mit den Dingen die dir Spaß machen.

Weiter geht’s beim nächsten Lerntipp: Lerntipp 10: Konzentrationsübungen

So geht Konzentration: Keine Müll-Zeit produzieren