Verjagt die Störenfriede!

Was sind Konzentrationsmonster?

Konzentrationsmonster wollen verhindern, dass ihr in Ruhe arbeiten, lernen oder Hausaufgaben machen könnt. 

Wer sind die Monster von außen, die die Konzentration stören?

Monster können äußere Umstände sein, wie  Spielsachen, die ein Kind von den Hausaufgaben ablenken können. Deshalb kann  es manchmal besser sein, wenn Kinder die Hausaufgaben vielleicht an einem anderen Ort als dem Kinderzimmer erledigen. Natürlich ist auch das Handy mit seinen Verlockungen wie Youtube oder Whatsapp ein fieses Monster. Hier hilft vielleicht die Handygarage in der Nähe des Lernorts?

 

 

Wie verjagt man die „inneren“ Konzentrationsmonster?

Andere Monster könnten Lärm sein, habt ihr schon mal Kopfhörer dagegen probiert? Auch Gedanken, die immer wiederkehren, können von den Hausaufgaben und vom Lernen ablenken. Nützlich ist hier ein Gedankenparkplatz z.B. in Form eines Kästchens. Man kann Zettel mit den störenden Gedanken schreiben und sie ins Kästchen legen, bis die Hausaufgaben erledigt sind.

Zum nächsten Konzentrationstipp: Lerntipp 9: Lern-Zeit und Frei-Zeit trennen