Produziere keine Müllzeit!

Wer Konzentrationsmonster wie z.B. das Handy verbannt hat, der kann sich wirklich auf Arbeiten oder Lernen konzentrieren. Es ist also überaus wichtig, Lern-Zeit und Frei-Zeit zu trennen. Lieber nur jeweils kurze Lernzeiten wählen, z.B. 20 Minuten, in denen ihr wirklich mit den Gedanken nur beim Lernen seid und immer wieder Pausen machen, in denen ihr euch dann z.B. nur eurem Handy widmet. Wenn ihr das nicht tut, und beides vermischt, dann produziert ihr nur Müllzeit. Das heißt, beim Lernen denkt ihr an eure Whatsapp-Nachrichten und es bleibt nichts vom Stoff hängen und auch eure Freizeit könnt ihr nicht genießen, weil ihr vorher nicht richtig gearbeitet habt und nichs geschafft habt. Wenn ihr wirklich mit all euren Sinnen und all euren Gedanken bei Eurer Arbeit seid, dann seid ihr auch viel schneller fertig und könnt danach beruhigt die Freizeit genießen mit den Dingen die euch Spaß machen.

So geht Konzentration: Keine Müll-Zeit produzieren